Alpha-Vorbereitungskurs 

 

Hintergrund und Zielsetzung des Modellvorhabens

Primäre Analphabet*innen, die mit einem Alphabetisierungskurs beginnen, sind nicht immer in der Lage, diesen auch erfolgreich zu beenden. Kaum vorhandene Lernerfahrungen und mangelnde Erfahrungen im Umgang mit dem Stift stellen neben individuellen Fluchterfahrungen oder schwierigen Lebenssituationen Herausforderungen dar, die zu einer unregelmäßigen Teilnahme oder zu Kursabbrüchen führen können.  Die Angebote, die im Rahmen des Modellvorhabens erprobt werden, richten sich an primäre Analphabet*innen ohne bzw. mit wenig „Stifterfahrung“ sowie an Teilnehmende, deren erfolgreiche Beendigung eines bereits laufenden Alphabetisierungskurses gefährdet ist. Das ESF-finanzierte Modellvorhaben „Alpha-Vorbereitungskurs“ soll die Grundlage für eine erfolgreiche Teilnahme an einem späteren Alphabetisierungskurs schaffen und potentielle Teilnehmer*innen auf das regelmäßige Lernen vorbereiten.  Ziel ist es, die Entwicklung grundlegender Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich der Motorik zu fördern und verschiedene Methoden des Lernens kennenzulernen.  Die Teilnehmer*innen sollen niedrigschwellig an verbindliche Lernsituationen herangeführt werden, um Hemmschwellen abzubauen und erste erfolgreiche Lernerfahrungen zu ermöglichen. Bestehende Alphabetisierungskurse werden nicht ersetzt.

 

Ansprechpartnerin für allgemeine Fragen:
Frau Susanne Kühn (Die Senatorin für Kinder und Bildung)
Telefon: 0421 361-6785
E-Mail: susanne.kuehn@bildung.bremen.de

 

Umsetzung des Modellvorhabens

Die ersten Kurse starten im Frühjahr/Sommer 2021 bei zwei Kursanbietern in Bremen und einem Kursanbieter in Bremerhaven. Vor Kursbeginn werden die Teilnehmenden zu einem Erstgespräch eingeladen, das von Dolmetschenden begleitet wird.

Kursformat/Zielgruppe: Zwei Durchläufe mit zwei Kursen, davon je ein Kurs speziell für Frauen

Start:                                          1. Durchlauf 22.03.2021; 2.Durchlauf 05.07.2021 (geplant)

Kursort:                                   Elbinger Platz 1, 27570 Bremerhaven

Kinderbetreuung:             Ja

Zeitlicher Umfang (Kursdauer, Stundenumfang): Je Kurs (3 Monate, 90 UE) werden an zwei Tagen pro Woche je 3 UE pro Tag angeboten. Ergänzend wird ein gemeinsamer Kurstag mit Teilnehmenden beider Kurse durchgeführt, dieser ist für Frauen optional. Pandemiebedingt wird dieses Angebot vorläufig auf beide Gruppen aufgesplittet und nacheinander verkürzt durchgeführt.

Ansprechpartnerin:  Frau Malgorzata Rezmer
Telefon:                            0471 / 300 529 99
E-Mail:                              m.rezmer@paedz.de

Die Teilnehmenden erlernen kognitive Lernstrategien für den direkten Wissenserwerb, durch metakognitive Lernstrategien erfolgt die Bewertung ihres Lernerfolgs. Darüber hinaus werden sie mittels ressourcenorientierter Strategien befähigt, ihr Lernumfeld zu verbessern. Um die Teilnehmenden an die Schriftsprache heranzuführen, werden beispielsweise Schwungübungen zum Training der Graphomotorik, (digitale) Lernspiele für das Gedächtnistraining oder Reimübungen zur Förderung der phonologischen Bewusstheit angeboten. Daneben lernen die Teilnehmenden verschiedene Lernmaterialien und unterschiedliche Lernformen wie Einzel-, Gruppen- oder Partnerarbeit kennen.