Das Projekt „99 Heldinnen“ richtet sich an Frauen mit und ohne Migrationshintergrund, die sich auf die Suche nach ihren persönlichen Heldinnen machen möchten, um sich von deren Lebensgeschichten motivieren zu lassen und diese auch inspirierend für andere nach außen zu tragen.

Projektziele

  1. Stärkung des Selbstwerts und Selbstvertrauens der Teilnehmerinnen
  2. Frauen sollen lernen, sich eigenständig nachhaltige soziale Netzwerke (beruflich sowie privat) aufzubauen
  3. Sichtbare Verbesserung der sozialen und technischen Kompetenzen von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund
  4. Vorurteile abbauen

Projektlaufzeit

01.01.2021 – 31.12.2023

Über das Projekt

Heldinnen gibt es in jedem Alter, in jedem Stadtteil, in jedem Beruf, in jeder Familie – Heldinnen gibt es überall.

Das Projekt „99 Heldinnen“ bietet Raum für ein kreatives Zusammenkommen und die Möglichkeit, sich auf die Suche nach seiner persönlichen Heldin zu begeben. In Workshops und kreativen Thementreffs können die Teilnehmerinnen miteinander in Kontakt kommen und sich über ihre bisherigen Erfahrungen und Erwartungen an die eigene Zukunft austauschen. Die gemeinsamen Treffen der Frauen, auch mit ihren Heldinnen, sollen sie stärken und selbstbewusster machen. Im offenen Projektbüro stehen den Teilnehmerinnen ein Laptop, Whiteboard und Flipchart für kreatives Arbeiten zur Verfügung.
Die Projektmitarbeiter*innen begleiten ihre Teilnehmerinnen auf dem Weg ihre Heldin ausfindig zu machen und führen gemeinsam mit ihnen Interviews, welche am Ende des Projekts in Form eines Buches veröffentlicht werden.

Das Buch soll die persönlichen und inspirierenden Geschichten der Heldinnen erzählen. Die Portraits, welche während der Interviews fotografiert werden, werden am Ende des Projekts auf ein Banner gedruckt. Mithilfe eines QR-Codes auf dem Banner wird es möglich sein, auf eine digitale Version des Buches zu kommen, um sich alle Geschichte auch digital anschauen zu können.

Durch eine intensive, mediale Öffentlichkeitsarbeit, sowie eine Ausstellung in einem Pop-Up Sore soll die gesamte Bremerhavener Bevölkerung auf die Projektergebnisse aufmerksam gemacht werden.

Weitere Informationen zu unseren Aktivitäten finden Sie in unserem Flyer, auf unserer Webseite 99heldinnen und auf Faceboock.

In der Nordsee-Zeitung vom 10. April 2021 hat Frau Susanne Schwan einen Artikel über das Projekt „99 Heldinnen“ veröffentlicht. Wer möchte kann diesen Artikel hier lesen.

Ihre Ansprechpartner*innen

Carolin Peckel
Jaqueline Naumann
Fairouz Mohammad

Hafenstraße 154
27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 309 428 38
Mobil: 0176-343 626 18
E-Mail: heldinnen@paedz.de